nanus Helaaf: Bunt im Schnee

Es ist Fasching und wir können leider nicht zusammen mit unseren nani feiern. Das hält uns aber nicht davon ab, ein wenig bunte Zeit zu allen nani nach Hause zu bringen.

Also, Masken auf, UlfBo geschmückt und mit Musik und guter Laune auf einen kleinen Faschingsumzug auf nani Besuch. Wir hatten einen Riesenspaß und haben ein wenig zusammen gelacht und getanzt. Es war ein schönes Wiedersehen an den Haustüren, mit Abstand natürlich. Trotzdem tat es einfach gut.

nanus Helaaf, wie man ja hier im Norden sagt!

Hui, ist es schon Dezember?!?

Tatsächlich, es ist Dezember und die Weihnachtszeit naht. Unser Bauwagenwichtel Treebor hat ganze Arbeit geleistet und den kleinen Bauwagen ein wenig festlich gestaltet. Sein Adventskalender begleitet uns durch die Adventszeit.

Da alle unsere nani ihre geputzten Waldkindergartenstiefelchen bereitgestellt hatten, stattete uns sogar der Nikolaus einen Besuch ab.

Nun ist Weihnachten nicht mehr weit und wir genießen die frische Luft an kalten Tagen.

Matsch & Blätter

Es ist Pflanzzeit und das nehmen wir zum Anlass unseren hauseigenen Wald etwas aufzuforsten. Die schon residierenden Laubträger bekamen also Gesellschaft von Birken, Eichen, Pappeln, Platanen, Buchen und Haselsträuchern. Die Gemeinschaft ist so auf knapp 30 Wurzelmänner und -frauen gewachsen. Wir sind gespannt auf den Frühling wenn alles spriest.

Zudem gibt es eine neue Attraktion auf unserem Platz. Der Matschberg dient zum Klettern, Rutschen, Runterkullern, Bobycar Abfahrtshang oder einfach als Aussichtsturm für die täglichen Abenteuer.

Man kann richtig fühlen wie viel Spaß Matsch wirklich macht, oder?

Aus klein wird groß

Wir lieben unseren kleinen Bauwagen. Er hat uns den Start im Mai ermöglicht und begleitet seitdem jeden einzelnen Tag.

Heute waren trotzdem alle in heller Bauwagen-Aufregung. Wir hatten viel Besuch – der Bürgermeister, der Bauhof, die Gemeidevertretung und auch das Amt Siek begleiteten die langersehnte Ankunft unseres neuen Bauwagens.

Er komplettiert unseren Platz und wir können es kaum erwarten, daß er voll bezugsfertig ist und Teil unseres Alltags wird.

nanus von oben

Dank des lokalen MoSchi-Piloten haben wir jetzt ein bißchen Vogelperspektive auf nanus.

Danke Andreas für diese tollen Bilder, die uns einen neuen Blickwinkel auf unseren Platz schenken.

Wir sind elektrisiert

Lange haben wir gesucht, lange haben wir gewartet, nun sind sie da!

Am Wochenende ein wenig Kurventraining auf dem Supermarktparkplatz, dann haben wir die ersten Ausflüge unternommen. Die neue Mobilität ist grandios und auch unsere nani freuen sich tierisch über den neuen nani-Transporter.

Los geht’s, auf ins Abenteuer!

Unser zweites Kindergartenjahr beginnt und viele neue Abenteuer erwarten uns. Viele neue kleine und große nani warten darauf, gemeinsam mit den ‘alten Häsinnen und Hasen’ neue Abenteuer zu erleben.

Wir starten zu Dritt gemeinsam mit unseren nun 15 nani in die zweite Jahreshälfte. Alles fließt, verändert sich und zeigt neue spannende Facetten. Es wird bestimmt lebhafter auf unserem wunderschönen Platz, der dafür wie geschaffen ist. Der “Mount Siek” zumindest erstrahlt bereits wieder in voller Sandbergpracht. Wir freuen uns darauf, gemeinsam neue Geschichten zu schreiben.

Drei Musketierinnen

Wir freuen uns riesig – denn wir sind ab dem 01.08.2020 zu dritt.

Liebe Claudia, wir sind echt stolz darauf, dass Du Dich für uns entschieden hast. Du wirst uns mit Dir, Deinem Sein und all Deiner Erfahrung bereichern. Wir freuen uns, dass Du Teil unsere kleinen Familie wirst!

Unser erstes Kindergartenjahr endet

Nach 2 Monaten feiern wir schon unseren ersten Abschied, der erste nanus verließ uns durch das Zaubertor und wurde ein Schuli. Es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht, wenn man nur Spaß hat – das wußte schon Gilderoy Lockhart.

Die erstes Bauwagenübernachtung als obligatorisches Abschiedsgeschenk für unseren nanus war ein Erlebnis. Gemeinsam morgens auf dem Platz aufzuwachen und den letzten Morgen dieses Kindergartenjahres bewußt zu genießen war etwas ganz Besonderes.

Als unsere anderen nani und Ihre nani-Eltern bei wunderbarem Sonnenschein eintrafen, hatten Steffi und Imke den Morgenkreis schon hergerichtet. Mit einem gemeinsamen Frühstück im “Corona-Modus” haben wir unser erstes Kindergartenjahr ausklingen lassen. Begleitet mit einem Lied hüpfte mit der Schultüte in der Hand dann unser nanus durch das Zaubertor – und wurde zum Schuli.
Danke an alle für die schöne entspannt Zeit, die liebevollen Geschenke und das schöne Beisammensein. Wir freuen uns ganz doll auf Euch – im nächsten Kindergartenjahr :).

Unser Wald beginnt zu entstehen

Der heutige Tag began etwas früher als sonst, denn wir mussten ein paar Vorkehrungen treffen. Um kurz nach 8 Uhr rollte der Trecker auf unseren Platz und bohrte uns 3 schöne große Löcher in den Boden – das neuen “Zuhause” der ersten drei Bäume unseres Waldes.

Der SPD Ortsverein machte es durch eine Spende möglich, 2 große Birken und einen schönen Walnussbaum zu pflanzen. Unsere nani hatten viel Spaß und haben begeistert mitgebuddelt. Wir freuen uns darauf, vielleicht schon im kommenden Sommer im Schatten Geschichten zu lesen und das eine oder andere Frühstück zu genießen.