Es leuchten die Laternen

Heute haben wir zum ersten Mal unser Laternenfest gefeiert. Alle nani haben fleißig Laternen gebastelt und Laterne-Lieder geübt.

Dann begann die Dämmerung und Mamas, Papas, Brüder, Schwestern, Omis, Opis und Freunde gesellten sich gemeinsam mit den nani auf den Platz. Kerzen am Boden leuchteten uns den Weg, begleitet vom Gesang der nani.

Das war ‘mit Abstand’ das schönste Laternenfest seit langem.

Immer wieder montags…

Der Montag ist nicht nur der Start in die Woche sondern auch unser Sporttag. Nach der Wanderung vom Platz zur Mehrzweckhalle in Siek heißt es dann: Ab zum spielen, bewegen und toben.

Sich auf der Bank nach Größe zu sortieren ist gar nicht so leicht – wenn man die Bank nicht verlassen darf. Aber die nani machen das spitze.

Aber auch Balance und Geschicklichkeit ist gefragt, denn es gibt tolle Hindernisse zu überwinden.

Es macht einfach riesigen Spaß durch den Parcour zu sporten, den Imke und Steffi jedesmal aufbauen.

Erleben, dass man wirklich gebraucht wird

Unser Alltag ist bunt, lebhaft und abwechslungsreich. Unser Konzept folgt dem lebenspraktischen Ansatz. Wir glauben daran, dass das Lernen von Alltäglichem und Praktischem begleitet durch Vertrauen, Zuspruch und Unterstützung unsere nani selbstbestimmt und selbstbewusst werden läßt.

Wir kochen gemeinsam für die Gruppe. Das macht Spaß und gibt jedem das Gefühl, einen Beitrag zu leisten. Dazu gesellt sich Dankbarkeit für den Beitrag der anderen.

Uns Stockbrot über dem offenen Feuer macht man am besten selbst – dann schmeckt es einfach am besten.

Saubere Klamotten sind ja sooooo langweilig…

Also mal ehrlich: Pfützen sind doch viel zu schade, um nicht darin zu spielen, oder?

Es macht einen Heidenspaß, im Baggermatsch zu spielen. So schön schleimig, wie es durch die Finger läuft und lustige Muster auf Händen, Jacken und Hosen hinterläßt.

Und wenn man erst reinspringt… was für einmalige tolle Muster und Formen Wasser bilden kann – einfach faszinierend.

Auf dem Weg zurück in neue Welten

Zack – die Ferien sind vorbei und langsam kehren wir auf dem Platz zum Waldkindergartenleben zurück. Es ist schön, dass unsere nani von etwas zurückkehrender Normalität in den Ferien erzählen: Urlaub am Strand, Besuche bei Omi und Opi, Ausflüge in den Klettergarten oder einfach mal Schwimmen im Freibad. Wir sind gemeinsam auf dem Weg zurück in neue Welten.

Wir sind so gespannt, wohin uns der Weg in diesem Kindergartenjahr führt.

Let’s call it a year

Das erste volle Kindergartenjahr neigt sich dem Ende. Viele spannende, aufregende, manchmal schwierige, häufig lustige, ab und zu ernste aber immer schöne Momente kleideten unser erstes Ganz-Jahr.

Danke an unsere nani, an unsere nani-Eltern, an unsere nani-Omas und -Opas, an nani-Freunde und -Bekannte – einfach an alle, die unseren Waldkindergarten zu dem Ort machen, der er ist: Ein wundervoller Ort zum Kindsein. Unseren Vorschulis wünschen wir einen zauberhaften Start in die Schulzeit – never forget: Einmal nanus, immer nanus – Ihr bleibt für immer ein Teil von uns.

Wir sagen Tschüß bis nach den Ferien.

Hey Piraten

Wusstet Ihr eigentlich, wie viel Spaß die Gartenarbeit macht? Wir besuchen regelmäßig unsere Parzelle bei den Feldpiraten und freuen uns schon jetzt auf die Ernte des selbst angebauten Gemüses. Was werden wir wohl aus den vielen Kartoffeln und Möhren zaubern? Eines ist klar: Gekocht wird später im Kessel direkt über dem Feuer. Aber erstmal heißt es: Bitte wachsen liebes Gemüse, wachsen.

One Year in Siek

Vor etwas mehr als einem Jahr stapften unsere ersten nani den Weg entlang zum kleinen Bauwagen und begannen Ihren ersten Kindergartentag. Es ist kaum zu glauben, dass das schon so lang her ist.

Wir haben das zum Anlass genommen, mit allen nani zu feiern – selbstverständlich pandemiekonform.

Heute hieß es: Hineinspaziert, hereinspaziert – nanus eröffnet zum Jubiläum den ersten nanus Jahrmarkt.

Als Attraktionen gab es Zuckerwatte, Entenangeln, Dosenwerfen, Hau-den-Lukas, Karaoke und vieles mehr. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht.

Sogar die Feuerwehr war zu Besuch. Unsere nani konnten die Ausrüstung begutachten und viele Löcher in die Schläuche fragen.

Es war ein großartiges Fest zu einem so schönen Anlass. Wir freuen uns auf die ganz vielen Jahre, die da noch kommen.

nanus setzt Segel

Lange haben wir darauf gewartet, endlich ist sie fertig: Unsere neue Mittagslounge.

Der neue Bereich ist mit dem tollen großen Segel vor Sonne und Regen geschützt. Wir können nun ganz gemütlich draussen unser Mittagessen genießen, dabei frische Luft atmen und den Vögeln bei der mittaglichen Gesangsstunde zuhören. Natur kann so wunderschön sein.

Flambine

Heute hatten wir Besuch von Herrn Beier von der Landgärtnerei Beier. Wir haben gemeinsam zwei wunderschöne Pflanzenkästen gestaltet, die wir von der Landgärtnerei Beier gestiftet bekommen haben.

Natürlich darf da die norddeutsche Blume des Jahres 2021 nicht fehlen: Die Flambine!

Ganz lieben Dank für diesen bunt blühenden Beitrag zu unserem Platz!